DE | EN
Das Schweizer Rechenzentrum
MyDrive und FTP jetzt auch ab 1 Monat
erhältlich!
< zurück

Habe ich bei Linux Zugriff auf iptables und andere Kernelmodule des Linux V-Servers?

Ja, unsere Linux-Virtual Server enthalten alle üblichen Kernelmodule.
Da iptables als root ausgeführt werden, benötigen Sie entsprechende Administrationsrechte für den Server und können damit die entsprechenden Module (iptables/netfilter, tun/tap etc.) bearbeiten.
Die iptables sind auf den meisten Linux-Systemen als /usr/sbin/iptables installiert. In den Manpages finden Sie weitere Dokumentationen über die iptables, sofern diese installiert sind.
Seit dem im Januar 2014 erschienenen Kernel 3.13 gibt es mit nftables einen neuen, zusätzlichen Paketfilter, den man alternativ zu iptables verwenden kann.

Ein kleiner Hinweis: Werden Sie sich vor der Konfiguration der iptables oder einer Firewall klar darüber, was Sie erreichen wollen. Was soll blockiert werden und was soll erlaubt bleiben. Die Sicherheit des Servers wird durch blossen Start einer Firewall oder durch eine schlechte Konfiguration nicht sicherer oder Sie sperren sich selbst aus.

Sie können auch eigene Kernelmodule kompilieren oder einen selbstkompilierten Kernel verwenden.